Unsere Langlaufwoche in Leutasch (2c)

von Doris Oppl
07. Januar 2020

Kurz vor den heiß ersehnten Weihnachtsferien fand unsere Langlaufwoche in Leutasch statt. Der Bus holte uns um 07:40 bei der Schule ab und brachte uns zum Gasthof Birkegg. Als wir angekommen waren, machte die Lehrerin die Zimmereinteilung. Es gab mehrere unbequeme Sofas, aber auch sehr bequeme Betten. Nach einer kurzen Verschnaufpause gingen wir mit unserem Lehrer und unseren Lehrerinnen zum Langlaufen. Wir waren noch ein wenig nervös, deshalb zitterten unsere Füße vor Freude. Am Dienstag standen wir früh auf und gleich anschließend ging unser Langlauftraining eifrig weiter. Die Krönung des Tages war ein abendlicher Besuch im Alpenbad Leutasch, das wir mit müden Augen, aber einem zufriedenen Lächeln, verließen. Da wir auch den Mittwochvormittag fleißig mit Langlaufen verbrachten, wurden wir am Nachmittag mit einem Ausflug zum Christkindlmarkt Seefeld überrascht. So wurde nicht nur unser Magen mit einem traditionellen Tiroler Kiachl gefüllt, sondern auch unsere Taschen mit einem kleinen Weihnachtsgeschenk an unsere Eltern. Den Abend ließen wir dann mit vielen lustigen Spielen gemütlich ausklingen. Am vorletzten Tag der Langlaufwoche spazierten wir voller Vorfreude zur Loipe. Nach einigen kurzen Technikübungen fuhren wir sogar eine Loipenrunde von 4 km, inklusive einer rasanten Abfahrt. Am Nachmittag konnten wir uns im Alpenbad Leutasch nochmals austoben. Als wir am letzten Tag von unseren Lehrerinnen geweckt wurden, war jeder ein wenig traurig, weil die Woche zu Ende war. Nach einem kreativen Sketch und einem tollen, letzten Frühstück packten wir müde aber glücklich unsere Koffer. Der Bus holte uns um 11:00 ab und so endete unsere wunderschöne Langlaufwoche.